Futterwertzahl 8

Wiesenschwingel ist ein mehrjähriges, horstbildenes und ausdauerndes Obergras. Niedrige Temperaturen und harte Winter sind kein Problem für diese Art. Auch bei niedrigen Temperaturen wächst der Wiesenschwingel, der ebenfalls zu den wertvollsten Futtergräsern gehört, besser als andere Arten. Schnittnutzung verträgt das relativ konkurrenzschwache Gras besser als Beweidung. Die lockere Narbe des Wiesenschwingels eigenet sich hervorragend zur Kombination mit Futterleguminosen. Bisher waren alle Sorten des Wiesenschwingels diploid. Durch die Züchtung ist es gelungen tetraploide Sorten zu entwickeln, die die ohnehin gute Futterqualität noch deutlich verbessern konnten.
 
Erkennung
 
  • Rote Halmbasis
  • Jüngstes Blatt gerollt
  • Kurze Blattöhrchen
  • Blatteinschnürungen im oberen Drittel
  • Kurzes Blatthäutchen

Unsere Sorten

BALTAS

Wiesenschwingel

diploid

  • Überzeugt in allen Merkmalen
  • Überragende TM-Erträge, besonders im 1. Schnitt
  • Gesund und ausdauernd

LIHEROLD

Wiesenschwingel

diploid

  • Hohe Massebildung im Anfang und Erträge im 1. Schnitt
  • Sehr ertragreiche, winterharte und ausdauernde Sorte
  • Besonders gute Narbendichte

PREVAL

Wiesenschwingel

diploid

  • Ausgeglichene Ertragssorte
  • Sehr geringe Rostanfälligkeit
  • Sehr hohes Ausdauervermögen

SCHWETRA

Wiesenschwingel

tetraploid

  • DSV-Innovation: Erster tetraploider Wiesenschwingel im deutschen Gräsermarkt
  • Deutlich verbesserte Futterqualität
  • Hervorragender Mischungspartner für Luzerne

TETRAX

Wiesenschwingel

tetraploid

  • Tetraploider Wiesenschwingel mit Top Ergebnissen in Schweizer Sortenprüfungen
  • Überdurchschnittliche Verdaulichkeitswerte
  • Ausgesprochen robuste, gesunde und winterharte Sorte