TERRALIFE® - SOLARIGOL

PDF PRODUKTBLATT

Profil

SolaRigol ist eine ausgewogene, speziell auf den Kartoffelanbau abgestimmte Mischung, die den Boden gut beschattet, für eine intensive Durchwurzelung sorgt und die Biodiversität erhöht. Bitterlupine und Öllein schaffen tiefreichende Wurzelkanäle, die von der Kartoffel genutzt werden können. Die Bodenstruktur wird ideal auf die Dammkultur vorbereitet und Erosion innerhalb der Dämme kann vermindert werden. Zusätzlich reduziert die Bitterlupine wie keine andere Pflanzenart den Befall mit Tabak-Rattle-Viren bei Kartoffeln. Die Sommerwicke wirkt besonders positiv auf Bodenbakterien, die die Pflanzen vor Pathogenen schützen. 

  • Reduziert die Krankheitsanfälligkeit in Kartoffelfruchtfolgen
  • Bodenfruchtbarkeitsfördernd
  • Sichert schnellen Wurzeltiefgang der Kartoffel

Zusammensetzung

43% Leguminosen
0% Kreuzblütler
Öllein, Rauhafer, Perserklee, Ramtillkraut, Felderbse, Sommerwicke, Serradella, Alexandrinerklee, Bitterlupine
43% Leguminosen
0% Kreuzblütler
Öllein, Rauhafer, Perserklee, Ramtillkraut, Felderbse, Sommerwicke, Serradella, Alexandrinerklee, Bitterlupine

Fruchtfolgen

Raps, Kartoffeln, Getreide, Mais, Zuckerrübe
Raps, Kartoffeln, Getreide, Mais, Zuckerrübe

Anbauhinweise

Aussaatstärke 55 - 60 kg/ha
Aussaatzeit von Mitte Juli bis 15. August
Nutzung Sommerzwischenfrucht, Greening 0.3, FAKT Konform
Aussaatstärke 55 - 60 kg/ha
Aussaatzeit von Mitte Juli bis 15. August
Nutzung Sommerzwischenfrucht, Greening 0.3, FAKT Konform

Hinweise

* Die mit GREENINGkonform gekennzeichneten Mischungen sind in der hier beschriebenen Zusammensetzung für Greeningmaßnahmen mit dem öVF-Faktor 0,3 geeignet (Stand 02.2020).

Die hier genannten Sorteninformationen, Empfehlungen und Darstellungen erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen, aber ohne Gewähr auf Vollständigkeit und Richtigkeit. Wir können nicht garantieren, dass die beschriebenen Eigenschaften wiederholbar sind. Alle Angaben dienen als Entscheidungshilfe. Mischungszusammensetzungen können sich bei Nichtverfügbarkeit einzelner Sorten ändern. Stand 01/2021, Änderungen vorbehalten.